PROJEKT HYPERSOIL     Pfad:http://hypersoil.uni-muenster.de/0/07/05/08.htm
Modul: Boden - Informationen
Kapitel: Bodentiere
Seitentitel: Steckbrief: Schmetterlingsmückenlarve

Steckbrief: Schmetterlingsmückenlarve

Schmetterlingsmücken (Psychodidae) sind winzige, dicht behaarte Mücken von schmetterlingsähnlicher Gestalt. In Mitteleuropa kommen mindestens 25 Arten vor. Ihre Larven leben häufig im und am Boden.

. Größe
Schmetterlingsmückenlarven erreichen eine Körperlänge von etwa 4 mm.

. Aussehen
Der Körper der Schmetterlingsmückenlarven ist langgestreckt und leicht spindelförmig. An ihrem Hinterende befindet sich eine mehr oder weniger lange Atemröhre (= Sipho) mit zwei Fortsätzen (= Stigmen). Der Kopf ist deutlich abgesetzt. Es gibt zwei Formen: Larven mit Borsten und Larven ohne Borsten. Die borstenlosen Arten besitzen charakteristische Chitinplättchen auf dem Rücken. Bei den borstentragenden Arten sind die Borsten in Querreihen auf dem Rücken angeordnet und häufig mit Erdpartikelchen verkrustet, wodurch sie im Boden gut getarnt sind.

. Lebensraum
Die Larven der Schmetterlingsmücken leben im Waldboden, im feuchten Moos, unter der Falllaubdecke, in Pilzen sowie in stets feuchten, faulenden organischen Substanzen und Fäkalien (auch in Kläranlagen und der Kanalisation).

. Besonderheiten
Sie ernähren sich von zerfallenden organischen Substanzen und spielen eine wichtige Rolle bei der Umsetzung dieser Stoffe im Boden.

. Filme
Schmetterlingsmückenlarve-Film für den Windows-Media-Player
Schmetterlingsmückenlarve-Film für den Realplayer