PROJEKT HYPERSOIL     Pfad:http://hypersoil.uni-muenster.de/0/07/05/06.htm
Modul: Boden - Informationen
Kapitel: Bodentiere
Seitentitel: Steckbrief: Schildkrötmilbe

Steckbrief: Schildkrötmilbe

Schildkrötmilben (Uropodina) bilden eine eigene Unterordnung der Milben. Ihren Namen verdanken sie ihrem schildkrötenartigen Panzer.

. Größe
Schildkrötmilben erreichen Körperlängen von 0,5 bis 1 mm.

. Aussehen
Die schildkrötenförmigen Milben sind meist sehr gut gepanzert, oval bis fast rund und können ihre Beine häufig in Vertiefungen ihres Bauchpanzers zurückziehen, so dass sie ihren Feinden weniger Angriffsfläche bieten. Ihre Kieferklauen (Cheliceren) sind fast immer weit vorstreckbar und mit kleinen Scheren versehen.

. Lebensraum
Am häufigsten bewohnen Schildkrötmilben die Streuschichten von Laubwäldern und Wiesenböden, einige Arten besiedeln ausschließlich Kotballen.

. Besonderheiten
Schildkrötmilben ernähren sich von kranken und toten Kleintieren, aber auch von abgestorbenen Pflanzenteilen, Pilzen und Bakterien.

. Filme
Schildkrötmilben-Film für den Windows-Media-Player
Schildkrötmilben-Film für den Realplayer