PROJEKT HYPERSOIL     Pfad:http://hypersoil.uni-muenster.de/0/07/06/22.htm
Modul: Boden - Informationen
Kapitel: Bodentiere
Seitentitel: Steckbrief: Bandfüßer

Steckbrief: Bandfüßer

Bandfüßer (Polydesmida) gehören zu den Doppelfüßern (Diplopoda), diese wiederum zur Klasse der Tausendfüßer (Myriapoda). Weltweit gibt es etwa 3.000 Arten, in Deutschland kommen nur neun verschiedene Gattungen vor.

. Größe
Bandfüßer erreichen eine Körperlänge von 7 bis etwa 28 mm.

. Aussehen
Der Körper der Bandfüßer ist langgestreckt und besteht aus 19-20 einander ähnlichen Körpersegmenten, an denen jeweils zwei Paar Laufbeine sitzen (mit Ausnahme der ersten drei Segmente, die jeweils nur ein Beinpaar tragen). Männchen besitzen 30, Weibchen 31 Beinpaare. Der abgeflachte Rücken ist mit starken Seitenflügeln ausgestattet und je nach Art in bestimmter Weise gefeldert. Kopf und Halsschild sind oft extrem klein, das Körperende zugespitzt. Bandfüßer sind meist bräunlich gefärbt, es gibt aber auch eine weiße Art.

. Lebensraum
Je nach Art halten sich Bandfüßer auf der Bodenoberfläche von Wäldern (z.B. Erlenbrüchen), Waldrändern oder von Äckern und Feldern auf. Häufig sind sie unter Steinen und größeren Holzstücken sowie in kleinen Höhlungen zu finden. Durch den flachen Körperbau (Flachrückentyp) können sie sich gut zwischen Laub- und Streulagen hindurchzwängen.

. Besonderheiten
Einige Bandfüßerarten sondern ein blausäurehaltiges Sekret ab, um sich gegen Fressfeinde zur Wehr zu setzen. Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus sich zersetzendem organischem Material. Neben zerfallenden Pflanzenresten nehmen sie auch Bodenteilchen auf und beteiligen sich so an der Durchmischung der Bodensubstanzen.

. Filme
Bandfüßer-Film für den Windows-Media-Player
Bandfüßer-Film für den Realplayer