PROJEKT HYPERSOIL     Pfad: http://hypersoil.uni-muenster.de/1/02/48.htm
Modul: Boden - Werkstatt
Kapitel: Regenwurm-Werkstatt
Seitentitel: Bedeutung der Regenwürmer für die Menschen

Aufgrund ihrer herausragenden ökologischen Funktion bei der Bodenbildung und Aufbereitung der organischen Substanz sind Regenwürmer wichtige Garanten für die Fruchtbarkeit der Böden und damit wesentlich verantwortlich für die landwirtschaftliche Produktion. Sie sind also maßgeblich an der Sicherung der menschlichen Ernährung beteiligt (s. Bodenbildung & Bodenfruchtbarkeit).

Darüber hinaus besitzen Regenwürmer auch einen direkten ökonomischen Wert. Sie werden wirtschaftlich genutzt und speziell dafür auch gezüchtet: z.B. als Köderwürmer für die Fischerei, als Proteinquelle zur Nahrungsergänzung (s. Bedeutung der Regenwürmer für die menschliche Ernährung), als Kompostwürmer und in der Heilkunde (s. Bedeutung der Regenwürmer in der Heilkunde).

Die von vielen Menschen kaum beachteten Regenwürmer spielen sowohl unter ökologischen als auch unter ökonomischen Aspekten einen wichtige Rolle für den Menschen: „Es wird kaum eine Tiergruppe unter den Wirbellosen geben, die in positiver Hinsicht für den Menschen größere praktische Bedeutung hat als die der Regenwürmer“ (FÜLLER 1954, S. 55).


Weitere Informationen:

  • Bedeutung der Regenwürmer in der Vergangenheit
  • Bedeutung der Regenwürmer in der Heilkunde
  • Bodenbildung & Bodenfruchtbarkeit
  • Bedeutung der Regenwürmer als Bioindikatoren
  • Bedeutung der Regenwürmer für die menschliche Ernährung
  • Gefährdung der Regenwürmer
  • Experimente und Versuche mit Regenwürmern


Literatur

BUCH, W. (1986): Der Regenwurm im Garten. Stuttgart: Ulmer.
FÜLLER, H. (1954): Die Regenwürmer. Die Neue Brehm-Bücherei, Heft 140 (Nachdruck). Wittenberg: A. Ziemsen Verlag.
MEINHARDT, U. (1986): Alles über Regenwürmer. Stuttgart: Franckh.