PROJEKT HYPERSOIL     Pfad: http://hypersoil.uni-muenster.de/1/03/13/01.htm
Modul: Boden - Werkstatt
Kapitel: Assel-Werkstatt
Seitentitel: Wir bauen ein Assel-Terrarium

Wir bauen ein Assel-Terrarium
30 Minuten

Material:
  • eine glattwandige Plastikschale mit Deckel (Ø ca. 20 cm und etwa 2 l Inhalt, z.B. TK-Box; alternativ: ein großer Blumentopf mit passendem Teller o.ä.)
 
  • feuchter, humusreicher Boden oder Komposterde, kleine Steine, Holzstückchen, Borke, Laubblätter (alles möglichst von der Sammelstelle der Asseln)
 
  • abgestandenes Leitungswasser in einer Sprühflasche
 
  • rohe Kartoffelstückchen (etwa 1 x 1 cm)
 
  • etwa 20 Asseln (draußen sammeln; Achtung: Lebewesen!)

Bauanleitung:

  1. Fülle die Schale bis etwa 5 cm unter den oberen Rand mit Boden oder Komposterde. Feuchte mit der Sprühflasche die Oberfläche etwas an.
  2. Lege nun Steine, Holzstückchen und Borke auf die Oberfläche - sie dienen den Asseln als Versteck. Achte bei der Ausstattung darauf, dass die Asseln nicht aus dem Terrarium klettern können.
  3. Verteile die Laubblätter und Kartoffelstückchen dazwischen - sie dienen als Futter für die Asseln.
  4. Setze die Asseln ein und verschließe die Schale fest mit dem Deckel.
  5. Stelle das Assel-Terrarium an einen ruhigen und nicht zu hellen Platz im Klassenraum.

Pflege:

  • Etwa alle zwei Tage musst du den Feuchtigkeitsgehalt der Erde in der Schale überprüfen. Wenn es zu trocken ist, bitte vorsichtig etwas Wasser auf die Oberfläche sprühen! Dabei wird das Terrarium auch belüftet.
  • Wenn die Kartoffelstückchen faulen, musst du sie gegen frische austauschen.
  • Wenn deine Versuchsreihen abgeschlossen sind, bringe die Asseln wieder dorthin zurück, wo du sie gesammelt hast.

Achtung:

Asseln sind Lebewesen. Bitte behandele sie entsprechend vorsichtig und achte auf die Pflegehinweise. Dann hast du lange Freude an deinen Asseln.