PROJEKT HYPERSOIL     Pfad: http://hypersoil.uni-muenster.de/1/04/03/04.htm
Modul: Boden - Werkstatt
Kapitel: Boden erleben & begreifen
Seitentitel: Unterrichtseinheit 4: Erdfenster

Erdfenster

Unterrichtseinheit 4

30 min.

Der Wald- oder Wiesenboden wird aus einem anderen Blickwinkel – der „Erdperspektive“ –und durch mehrere Sinnesorgane wahrgenommen.

Anleitung

Material:
Laub, Stöckchen, Gräser, Tannennadeln.

Durchführung:
Die Lernenden legen sich – am besten nach einer vorangegangenen Erkundung und dem „Anfreunden“ mit Erde, Laub und Krabbelkäfern – mit dem Rücken auf den Boden und schauen in den Himmel. Nach und nach werden sie mit Laub, Stöckchen, Gräsern oder Tannennadeln bedeckt. Der Kopf wird zunächst frei gelassen und von der Streu umrahmt. Sind alle Schülerinnen und Schüler „zugedeckt“, bleiben sie für eine Weile ruhig liegen, schließen die Augen und entspannen sich. Zuletzt wird das Gesicht ebenfalls mit Laub und Gräsern bedeckt. Hier sollte darauf geachtet werden, dass das Laub und die Gräser frei von Erde bzw. Sand und die Augen geschlossen sind. Damit die Lernenden nicht unruhig werden, sollte vorher ein Zeichen abgemacht werden, das ihnen mitteilt, wann sie wieder aufstehen können. Je nach Gruppe kann die Liegephase bis zu 20 Minuten dauern. Im Anschluss daran erzählen die Schülerinnen und Schüler, was sie erlebt und gespürt haben. (vgl. CORNELL 1979, S. 22-23)

Literatur:

CORNELL, J.B. (1979): Mit Kindern die Natur erleben. Prien: Ahorn-Verlag.